Nosso website utiliza cookies para tornar a sua visita mais eficiente. Sem eles algumas áreas como menus, blocos ou slideshows não poderão ser exibidas.

[em Português e Alemão] Das Killer Brötchen / O pãozinho assassino

Quando ele finalmente conseguiu entender o que acontecera, ele notou que Linda estava com uma pasta gosmenta na nuca.

 

Uma lata de massa para pãozinho estourara no banco de trás do carro por causa do calor, fazendo um barulho parecido com um tiro e a massa foi jogada para todos os lados, caindo uma parte na nuca dela. Quando ela pôs as mãos atrás da cabeça ela sentiu a massa mole e achou que fosse seu cérebro.

Ela primeiro desmaiou, mas recuperou-se rapidamente e tentou segurar o cérebro por mais de uma hora até que alguém chegou para acudi-la. Ah, sim, Linda é loura...

---------------------------------------------------------------------------------------------------

[Deutsch]

Killer-Brötchen des versuchten Mordes bezichtigt!

(tatsächliche Überschrift einer AP-Pressemeldung)

Linda Burnett, 23, aus San Diego, Kalifornien, besuchte ihre Schwiegereltern, und während diese in einem nahegelegenen Supermarkt noch ein paar Kleinigkeiten besorgten, wartete Linda im Auto.

Passanten sahen Linda in ihrem Auto bei geschlossenen Fenstern sitzen, die Augen geschlossen und die Hände hinter ihrem Kopf ver- schränkt.

Einem Kunden des Supermarktes, der sie eine Zeit lang beobachtete, kam das komisch vor, und er ging hinüber zu ihrem Auto.

Er bemerkte, dass Lindas Augen in der Zwischenzeit wieder geöffnet waren und sie sehr seltsam aussah.

Er fragte sie, ob alles in Ordnung sei, und sie antwortete, dass sie in den Hinterkopf geschossen wurde und nun seit über einer Stunde ihr Gehirn festhalte und "reindrücke".

Der Mann rief sofort den Rettungsdienst.

Die Sanitäter mussten das Auto aufbrechen, da die Türen von innen verschlossen waren und Linda sich weigerte, die Hände vom Kopf zu nehmen.

Nachdem die Sanitäter endlich zu Linda vordringen konnten, fanden sie an ihrem Hinterkopf einen zusammengepressten Klumpen Brot vor.

Ein Behälter mit Pillsbury- Brötchen zum Aufbacken (sowas wie Knack-und-back-Brötchen) war in der Hitze explodiert, ein Geräusch wie einen Schuss verursachend, und der Teigklumpen flog gegen Lindas Hinterkopf.

Als sie danach tastete, dachte sie, es sei ihr Gehirn, welches durch das vermeintliche Loch im Kopf nun heraushing.

Sie fiel in Ohnmacht, erholte sich davon aber schnell wieder und versuchte nun über eine Stunde lang ihr "Hirn" festzuhalten, bis Hilfe kam.

(Randnotiz: Linda ist übrigens blond!)

//Eingesandt von Katrin Hahn am 17. August 2004.//

 

-----------------------------------------------------------------------------------

Apesar de aparecer há anos na internet como uma história real, trata-se de uma lenda urbana.

Um histórico desta lenda (em inglês): http://www.snopes.com/crime/safety/biscuit.asp

You have no rights to post comments

Top